Was macht eigentlich ein Förderverein?

Liebe Eltern und Angehörige,

Ihr Kind besucht eine Mommenheimer Kindertagesstätte.  Aus diesem Grund möchten wir Ihnen den noch relativ „jungen“ Förderverein der Mommenheimer Kindertagesstätten e.V. vorstellen:

Welchen Zweck hat der Verein?

Unser Verein dient der ideellen und materiellen Förderung der Kindertagesstätten „Kitzelstein“ und „Vogelnest“. Hierzu zählen Projekte und Unterstützungsmaßnahmen insbesondere zur Förderung unserer Kinder in ihrer geistigen und sozialen Entwicklung. Mit den Einnahmen, die der Verein erzielt, sollen Feste und Feiern sowie Verschönerungen der Inneneinrichtung und des Außengeländes der Mommenheimer Kindertagesstätten unterstützt werden.

Welche Projekte konnte der Verein unterstützen?

Mit den Einnahmen des Vereins konnten beispielsweise folgende Projekte realisiert werden:

  • Anschaffung eines Leuchttisches,
  • Bau eines Hochbeetes,
  • Anschaffung eines Weidentipis,
  • Anschaffung eines Sonnensegels,
  • Anschaffung von neuen Fußballtoren
  • Anschaffung eines Wellenrecks
  • Bereitstellung und Betreuung von Computern in der Lernwerkstatt.

Wie finanziert sich der Verein?

Der Förderverein „lebt“ einerseits durch die aktive Unterstützung seiner Mitglieder, andererseits durch Spenden. Bei diversen Veranstaltungen sammeln beispielsweise die Elternausschüsse der Kitas Spenden. Zudem organisiert der Förderverein zwei Mal im Jahr einen Kindersachenbasar. Der Erlös aus Standgebühren und Kuchenverkauf geht in vollem Umfang an den Förderverein. Das Basarteam freut sich dabei über zahlreiche helfende Hände.

Wie können Sie den Verein unterstützen?

Sie können durch Ihre Mitgliedschaft dazu beitragen, dass wir weiter Projekte und Anschaffungen in den Kitas durchführen können. Der Mitgliedsbeitrag beträgt nur 10,- € pro Jahr.

Wenn Sie die Kitas durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen möchten, können Sie einfach den Mitgliedsantrag ausfüllen und in einer der beiden Kitas abgeben. Sie müssen dafür kein Kind in der Kita haben.

Unseren Mitgliedsantrag finden Sie hier.

Sie können die Kitas auch ohne Beitritt unterstützen. Der Förderverein der Mommenheimer Kindertagesstätten stellt Ihnen gerne für Ihre Zuwendungen (auch Sachspenden) Spendenquittungen aus. Unsere Kontonummer lautet:

IBAN: DE65 5509 1200 0025 3278 02

BIC: GENODE61AZY

Volksbank Alzey-Worms eG

Für alle Fragen rund um den Förderverein können Sie uns gerne ansprechen. Als Ansprechpartner steht der Vorstand gerne zur Verfügung:

Wir wünschen Ihrem Kind eine schöne Zeit in den Mommenheimer Kindertagesstätten.

Ihr

Förderverein der Mommenheimer Kindertagesstätten e.V.

TRAUBENLESE

TRAUBENLESE

Wir gehen am Freitag, den 18.09.2020 mit allen Kindern ab 4 Jahre zur Traubenlese.

Bitte geben Sie Ihrem Kind einen kleinen Eimer und eine Bastelschere für diesen Tag mit.

Danke Ihr Kitateam

Elternbrief und Termine September bis November aktualisiert

Liebe Eltern,

wir wünschen auf diesem Wege nochmals einen guten Start ins neue Kindergartenjahr.

Der neue Elternbrief wurde von uns noch um ein paar wichtige Punkte ergänzt und aktualisiert. An den Terminen hat sich nichts geändert.  Eine Ausfertigung des Elternbriefes finden Sie auch in den Schaukästen.

Sie können die Dokumente hier herunterladen:

Elternbrief_Sep_Okt_Nov20

Termine_Sep_Okt_Nov2020

Vielen Dank, Ihr Kindergartenteam

Information zum Regelbetrieb ab 31.08.2020

Liebe Eltern,

einige von Ihnen sind auf Grund des Infektionsgeschehens in großer Sorge. Auch wir haben die Zahlen tagtäglich im Blick. Wir nehmen Ihre Bedenken sehr ernst. Dennoch sind wir an die Vorgaben des Landes Rheinland-Pfalz gebunden.

Die Rechtslage sieht wie folgt aus:

In den gültigen Leitlinien vom 10.07.2020 steht:

  1. (1) Eltern haben wieder Anspruch auf die rechtlich vorgegebenen und vereinbarten Betreuungsumfänge. […]
  2. (2) Die Vorgaben der Betriebserlaubnis sind einzuhalten.
  3. (7) Maßnahmen, die einen erheblichen Eingriff in die Organisationsstruktur des Regelbetriebs oder eine Einschränkung in den rechtlichen Anspruch von Eltern bedingen, sind nicht weiter geboten.

Natürlich haben auch wir uns gemeinsam mit dem Elternausschuss und dem Träger Gedanken gemacht, ob die Möglichkeit der Verringerung von Kontakten besteht. Jedoch wären alle erdenklichen Varianten nur mit erheblichem Eingriff in die Organisationsstruktur, in mehreren Bereichen, verbunden. Ebenfalls würden wir durch Streichungen von Programm und Einschränkung des Betriebs in den Rechtsanspruch aller Kinder eingreifen. Derzeit können keine Lernwerkstatt, Alte Hasen, Musik, gemeinsames Frühstück etc. stattfinden. Darüber hinaus sind die Kinder auf einen Gruppenraum festgelegt und haben dort nicht die Möglichkeit sämtliche Angebote wahrzunehmen. Dieser Grund ist entscheidend für uns, da Ihre Kinder ein Recht auf vollumfängliche Bildung haben.

Auch in Rücksprache mit dem Landesjugendamt (hier Frau Courtial) und der Kreisverwaltung (hier Frau Werner) wurde uns ausdrücklich mitgeteilt, dass der Regelbetrieb wieder aufzunehmen ist.

Dies bedeutet, wie bereits vor den Ferien angekündigt, dass wir ab Montag, den 31.08.2020 regulär ins offene Konzept starten. Die Abläufe gestalten sich wie vor der Pandemie.

Zur Verringerung des Personenaufkommens innerhalb der Kita möchten wir Sie dennoch weiterhin bitten Ihre Kinder an der Tür des jeweiligen Hauses abzugeben.

Bitte tragen Sie auch weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz. (Dies wurde leider schon oft vernachlässigt).

Die Teilzeitkinder werden in der Zeit von 11:50 Uhr – 12:30 Uhr in ihren jeweiligen Häusern abgeholt. Für die Betreuung am Nachmittag ist das Haus Kitzel geöffnet.

Ganztagskinder essen im Haus Kitzel und werden mittags hier an der Tür abgeholt.

Die Geschwisterkinder gehen in ihre Stammgruppen zurück.

Die geltenden Hygieneregeln, Hände waschen, lüften, Aufenthalte im Freien etc. werden natürlich von uns weiterhin durchgeführt.

Wir hoffen auf gegenseitige Verantwortungsübernahme.

Ihr Kitateam, Elternausschuss und Träger

Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz

Liebe Eltern,

wie bereits vom Landesjugendamt im vorherigen Schreiben mitgeteilt, kann ich Ihnen heute das Merkblatt zum „Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz“ zur Verfügung stellen.

20200813_Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule

Bitte lesen Sie sich dies sorgfältig durch und handeln Sie entsprechend. Wir bedanken uns schon jetzt für ihre Mitarbeit, um ein Infektionsgeschehen in der Kita zu verhindern.

Mit freundlichen Grüßen

Sabrina Deiler

Absage des Herbstbasars

Liebe Basar-Teilnehmer und -Interessierte,

leider müssen wir nach dem Frühjahrsbasar auch den Herbstbasar absagen. Die aktuellen Vorgaben erlauben es uns leider noch nicht, diese Veranstaltung in der von uns benötigten Form durchzuführen.

Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr unseren Basar wieder stattfinden lassen können.

Ihr Basarteam des Förderverein der Mommenheimer Kindertagesstätten e. V.

Regelbetrieb mit Einreisehinweisen

Liebe Eltern,

heute erhielten wir noch ein Schreiben vom Landesjugendamt, welches wir Ihnen hiermit zugänglich machen.

Sie können das Schreiben hier herunterladen: 2020-07-21 E-Endversion Elternanschreiben Regelbetrieb mit Einreisehinweisen (002)

Es geht in diesem Schreiben  um den anstehenden Regelbetrieb und die Einreise aus „Risikogebieten“, die mit einer 14-tägigen Quarantäne verbunden sind. Dies bedeutet auch kein Zugang zur Kindertagesstätte. Ich möchte Sie alle bitten, dieses Schreiben zu lesen. Sollten Sie aus einem Risikogebiet zurück kommen, möchte ich Sie bitten, sich an die Anweisungen des Landes Rheinland-Pfalzes zu halten.

Wir danken Ihnen vielmals und wünschen eine schöne Ferienzeit.

Mit freundlichen Grüßen Sabrina Deiler

Update zur Betreuung nach den Ferien

Liebe Eltern,

vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung.

Danke, dass so viele von Ihnen es in den zwei Wochen nach den Ferien noch einrichten können zu überbrücken. Das ist für uns keine Selbstverständlichkeit. Wir können alle Bedarfe abdecken. Auch das Landesjugendamt stimmt dem Betrieb in geschlossenen Gruppen und der Reduzierung der Öffnungszeit bis 28.8.2020 zu.

Die Zeiten bleiben wie folgt:
Teilzeit: 7.30 Uhr – 12:00 Uhr
Ganztags: 7.30 Uhr – 16.00 Uhr

Ab 31.8.2020 werden wir in den regulären Betrieb im offenen Konzept starten, wenn das Infektionsgeschehen so bleibt. Dann gelten wieder die regulären Öffnungszeiten. Die Plätze der Ganztagskinder werden wieder so sein, wie vor der Pandemie.

Für die Zeit vom 13.8.2020 bis 28.8.2020 möchten wie Sie bitten weiterhin Ihre Kinder an den Türen der Kita abzugeben. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasenschutz. Die Geschwisterkinder werden wieder zusammen in einer Gruppe betreut. So können wir für den Zeitraum von zwei Wochen die Infektionswege gut im Blick behalten.

Bringen Sie wie auch schon jetzt, am ersten Betreuungstag den ausgefüllten und unterschriebenen Fragebogen mit. Falls Sie diesen nicht mehr haben, können Sie ihn hier nochmals herunterladen.

Fragebogen wöchentlich

Die Tintenfischgruppe kommt ins Haus Kitzel zurück, beachten sie dies bitte am ersten Tag und geben Sie ihr Kind am Haus Kitzel ab.

Wir freuen uns darauf nach den Ferien wieder gemeinsam zu starten. Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien und bleiben Sie alle gesund.

Liebe Grüße Ihr Elternausschuss und Ihr Kitateam

Bedarfsabfrage und Mitteilung zur Betreuung nach den Ferien.

Liebe Eltern,

in der letzten Elternausschusssitzung besprachen wir (Elternausschuss, Träger, Leitung Kita), wie es nach den Ferien weitergehen wird.

Das Land Rheinland-Pfalz strebt ab 01.08.2020 bzw. nach den Schließzeiten den „normalen“ Regelbetrieb, wie vor Corona, an. Voraussetzung hierfür ist, dass das Infektionsgeschehen so bleibt wie bisher. Siehe Leitlinien.

Leitlinien_Übergang zum Regelbetrieb_10.07.2020

3. Fassung Hygieneempfehlungen Kita_23062020_Endfassung_mit Logo

Wir stellten uns die Frage wie sinnvoll es ist, direkt wieder ins offene Konzept zu starten. Gerade auch, weil wir alle ein mulmiges Gefühl haben, da viele in Urlaub sind und auch erst teilweise Ende der Ferien zurückkommen. Wir stellten beim Landesjugendamt die Nachfrage, ob es möglich wäre, für zwei Wochen (Dauer der Inkubationszeit), also bis Ende August im eingeschränkten Regelbetrieb weiter zu arbeiten. Dies bedeutet feste Betreuungssettings. In den am Freitag erschienen Leitlinien steht: „Ein Festhalten an festen Gruppen ist unter Berücksichtigung der Reduzierung der Infektionsgefahr ggf. sinnvoll und möglich. Die nähere Ausgestaltung klären die Träger mit allen Beteiligten vor Ort […) und der Betriebserlaubnisbehörde. (Leitlinien vom 10.7.2020, S. 4)

Leider schaffen wir es personell nicht, dass 25 Kinder zur gleichen Zeit in festen Gruppen betreut werden. Wir möchten aber um jeden Preis verhindern, dass die Kita bei Auftreten eines Infektionsfalls komplett geschlossen werden muss. Denn dies würde mindestens 14 Tage Quarantäne für alle Beteiligten bedeuten. Die Entscheidung hierüber trifft das Gesundheitsamt, wenn ein Fall auftritt.

Um einschätzen zu können, ob für Sie diese Übergangslösung für zwei Wochen bis 28.8.2020 möglich ist, benötigen wir Ihre Mithilfe. Bitte teilen Sie uns Ihren Bedarf, den Sie nach der Sommerschließung haben und / oder einrichten können bis Dienstag (morgen), 14.7.2020 allerspätestens Mittwoch 15.7.2020 bis 9 Uhr mit. So haben wir noch die Möglichkeit diese auszuwerten und können planen, ob die Übergangslösung möglich ist. Auf jeden Fall werden wir Ihnen bis 17.7.2020 eine endgültige Entscheidung mitteilen wie es nach den Ferien weitergeht. Hierzu schauen Sie bitte auf die Homepage unter www.kita-kitzelstein.de

 

Ihre Rückmeldung senden Sie bitte an .

Vielen Dank im Voraus und mit freundlichen Grüßen

Ihr Elternausschuss und Ihr Kitateam